Industrieforum Werkzeuge

Vorstellung

Im Industrieforum „Werkzeuge“ erforschen wir in enger Kooperation mit Unternehmen die Wechselwirkungen entlang der Prozesskette der Werkzeugherstellung. Aus den Erkenntnissen auf den Gebieten Entwicklung, Herstellung und Anwendung von Zerspanwerkzeugen generieren wir praktische Handlungsempfehlungen. Mitgliedsunternehmen des Forums können auf dieser Grundlage ihre Prozesse individuell optimieren.

Unsere Schwerpunkte

previous arrow
next arrow
Slider

Ihre Vorteile

  • Informations- und Erfahrungsaustausch
  • Organisation und Durchführung von Forschungsprojekten zwischen Mitgliedern und dem Institut
  • Bereitstellung der Werkzeugmaschinen für Forschungsprojekte
  • Präsentation aktueller Forschungsergebnisse des IFW
  • Beobachtung und Dokumentation von Marktentwicklungen

Aktuelle Forschungsthemen

  • Fräsen von Hartmetall
  • Einfluss der Hartmetallspezifikation auf das Werkzeugeinsatzverhalten von Schleifwerkzeugen
  • Prozesskette der Herstellung von PKD-Werkzeugen
  • Einsatz der Raman-Spektroskopie in der Werkzeugherstellung
  • Simulationsbasierte Verschleißidentifikation

Teilnahme und Ablauf

Die Durchführung und Aufarbeitung der Forschungsprojekte erfolgt durch Mitarbeiter des IFW. Im halbjährigen Rhythmus werden diese auf einem Mitgliederseminar präsentiert. Die Initiierung bzw. Fortführung der Projekte erfolgt durch Abstimmung der Mitglieder.

Zur Teilnahme am Industrieforum Werkzeuge genügt ein formloser schriftlicher Antrag. Über diesen wird auf dem darauffolgenden Mitgliederseminar abgestimmt. Zudem wird interessierten Firmen die Teilnahme an der jährlichen PIN-Konferenz angeboten. Hier werden neben spannenden Gastvorträgen aktuelle Forschungsthemen der Industrieforen präsentiert.

Unsere Mitglieder

Organisation

Geschäftsführer


Dr.-Ing. Alexander Krödel

kroedel@ifw.uni-hannover.de

+49 511 762-2563

Koordinator


M.Sc. Christian Heller

heller@ifw.uni-hannover.de

+49 511 762-18066